Kindercoaching bei Schulängsten und Motivationsproblemen

Schulkind mit Buch

Danke an Pixabay.com

Schulängste, Schulverweigerung, Versagensängste, Motivationslosigkeit und Konzentrationsprobleme greifen immer mehr um sich. Schüler sind heute enormem Stress ausgesetzt, sowohl in der Schule als auch im Bereich Hobbys und Freizeit. Gleichzeitig gewinnt Erfolg in der Schule und Ausbildung für Eltern, Jugendliche und Kinder immer mehr an Bedeutung. Die Erwartungen sind hoch.

 Das Kinder- und Jugendcoaching ist eine neue und sehr effektive Methode, um Kinder und Jugendliche in ihren Zielen zu unterstützen. Kinder und Jugendliche sollen ebenso von Coaching-Methoden profitieren, wie Erwachsene.

Der Kinder- und Jugendcoach verfolgt keineswegs das Ziel, Kinder und Jugendliche in ihren Leistungen zu optimieren oder zu „tunen“. Vielmehr möchte er dem Coachee dazu verhelfen, seine Fähigkeiten und Stärken zu erkennen und für sich nutzbar zu machen. Durch das Coaching können negative Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitet, Konzentrationsfähigkeit gefördert, Selbstbewusstsein gewonnen und Eigenmotivation entwickelt werden. Eigenmotivation ist der Motor für Lernen und Anstrengungsbereitschaft. Gerade bei Jugendlichen spielt diese Erkenntnis eine wichtige Rolle.

Der Kinder- und Jugendcoach versteht sich als Bindeglied zwischen Psychotherapeut/Psychiater und Nachhilfelehrer.