Gesprächstherapie für Senioren

fotos_per_1052014_0301Ich möchte auch älteren Menschen die Möglichkeit bieten, mit mir ins Gespräch zu kommen. Aber leider besteht gerade bei Menschen älteren Jahrgangs häufig Scheu, sich in eine Therapie oder Beratung zu begeben. Schon in jungen Jahren mussten sie lernen, dass man „die Zähne zusammenbeißen soll“ und dass man eben manchmal durch „eine harte Schule gehen muss“.

In der Kriegs- und Nachkriegszeit gab es oft nicht die Zeit, sich mit kindlichen Nöten zu befassen. Vielfach wollten die Eltern die Schrecken des Krieges einfach hinter sich lassen und sprachen wenig oder gar nicht über ihre schlimmen Erlebnisse und Erfahrungen. Die Kinder lernten, auf die gleiche Weise mit ihrer inneren Not umzugehen.

Viele Menschen der älteren Generation haben Familienmitglieder verloren, sie mussten beispielsweise ohne Vater groß werden. Sie haben Zerstörung erlebt und die Angst ihrer Mütter erspürt und verinnerlicht, auch wenn diese nicht thematisiert worden war. Viele haben jahrelang ihre eigene innere Not nicht bemerkt. Erst im Alter entwickeln sie verschiedene Leiden im körperlichen und seelischen Bereich.

Herzliche Einladung: Geben Sie diesem frühen Leid und der Trauer Raum.

Nutzen Sie unsere gemeinsamen Gespräche, um von Ihren Ängsten, ihrem Kummer und Ihrer Not zu erzählen! Auch wenn Sie als heute 60-70jähriger Mensch das Leid des Krieges nur indirekt über Ihre Eltern erfahren haben, können Sie Verletzungen davongetragen haben. Die tiefen Ängste der Eltern, die existentielle Bedrohung, das Gefühl von Schuld und Verlust, hat sich in vielen Fällen auch auf die darauf folgende Generation übertragen.

Leben im Alter gestalten

Aber nicht nur Krieg und dessen Auswirkungen kann Thema einer Seniorensprechstunde sein. Auch Fragen, die sich durchs Älterwerden ergeben, können wir im Gespräch beantworten und gemeinsam für Sie gangbare Wege finden:

  • Wie möchte ich mein Alter verbringen?
  • Wie gehe ich mit zunehmender Gebrechlichkeit, Krankheit oder dem Tod meines Partners um?
  • Wie kann ich meine Zeit sinnvoll nutzen?
  • Wie komme ich zu einem guten Dialog mit meinen Kindern?

Auch wenn Sie sich oft traurig, ängstlich oder einsam fühlen, wenn Sie körperliche Beschwerden haben, für die keine medizinische Ursache gefunden werden kann, so können Ihnen unsere Gespräche möglicherweise helfen! Immer begleite ich Sie mit Warmherzigkeit und Achtung vor Ihren Gefühlen und Erfahrungen.

Vereinbaren Sie telefonisch einen unverbindlichen Ersttermin mit mir. Rufen Sie einfach an: 02163.9877379